Erweiterung wasserkühlung mit mora – seite 2 static electricity in the body effects

############

Ich frage mich allerdings wie durch diese kleinen Dinger Wasser duchkommen soll und spiele aus Angst um den Durchfluss schon mit dem Gedanken, ohne Schnelltrenner zu arbeiten und Mora und Pc mit normalen festen Fittingen anzuschließen. Alternativer Gedanke einen Durchflusssensor kaufen, aber für einen Standalone mit Display seh ich noch nicht so richtig nen schönen Platz und auch für ne Lösung mit ner D5next hab v gashi 2013 ich irgendwie kein Bild vor Augen wie ich die ins Gehäuse bekomme dass es mir optisch gefällt gas pains 6 weeks pregnant.. Den Gedanken muss ich mal noch reifen lassen..

Bei dem Absturz nach längerem Spielen sprich Graka dauerhaft auf Last und Cpu mit 20-50% war das Wasser auf 43° hochgegangen. Lüfter liefen mit ca 500 U/min (30% Leistung?). 2x 360er Radiatoren waren dort scheinbar nich in der Lage dauerhaft ca 300 Watt Wärme wegzubringen. Irgendwie hätte ich da mehr erwartet. Jetzt habe ich die Lüfter auf 50% mit ca 750 U/min, damit halte ich das System auch unter Last stabil und das Wasser unter 40° aber leise ist dann halt auch was anderes.

Hab dann auch gleich nochmal rumgespielt, das Gehäuse offen/geschlossen getestet und auch hier leider nicht so das Traumergebnis. Mit geschlossenem Gehäuse hab ich das System nach 30 Minuten Volllast auf 35° Wasser und die Cpu auf 75° bekommen. Nimmt natural gas jokes man die Seitenwand raus gehts langsam wieder auf 30° Wasser und 70° Cpu runter. Sprich 1 Radiator Pull in und der Zweite Push Out scheint jetzt auch nicht unbedingt die Traumlösung zu sein. Ich überlege jetzt ob ich im Boden noch 3 Gehäuselüfter Frischluft einblasen lasse oder gleich noch den dritten 360er Radi einbaue, diesen einfach weil er rein passt und gut aussieht.

Aber selbst bei +40° Wasser war die Cpu bei irgendwas gegen 80° sprich unbedenklich und die Gpu bei ca 60° das sollte die doch auch kein Problem sein? Wiso kann da das System abstürzen? Evtl was anderes was durch den weggefallenen GPU Luftkühler jetzt im Gehäuse nicht mehr genug m power electricity gekühlt wird? VRM könnens nicht sein, hab wd gaster cosplay tutorial nen Monoblock die sind eisig. Beim kurzen check in HWinfo sprang mir noch der Mainbordwert PCH ins Auge der von ca 45° auf 70° hoch gegangen war. Weiß einer wo das ist und wie man das kühlt?

Ich frage mich allerdings wie durch diese kleinen Dinger Wasser duchkommen soll und spiele aus Angst um den Durchfluss schon mit dem Gedanken, ohne Schnelltrenner zu arbeiten und Mora und Pc mit normalen festen Fittingen anzuschließen. Alternativer Gedanke einen Durchflusssensor kaufen, aber für einen Standalone mit Display seh ich noch nicht so richtig nen schönen Platz und auch für ne Lösung mit ner D5next hab ich irgendwie kein Bild vor Augen wie ich die ins Gehäuse bekomme dass es mir optisch gefällt.. Den Gedanken muss ich mal noch reifen lassen..

Bei dem Absturz nach längerem Spielen sprich Graka dauerhaft gas in babies how to get rid of it auf Last und Cpu mit 20-50% war das Wasser auf 43°hochgegangen. Lüfter liefen mit ca 500 U/min (30% Leistung?). 2x 360er Radiatoren waren dort scheinbar nich in der Lage dauerhaft ca 300 Watt Wärme wegzubringen. Irgendwie hätte ich da mehr erwartet. Jetzt habe ich die Lüfter auf 50% mit ca 750 U/min, damit halte ich das System auch unter Last stabil und das Wasser unter 40° aber leise ist dann halt auch was anderes.

Hab dann electricity off peak hours auch gleich nochmal rumgespielt, das Gehäuse offen/geschlossen getestet und auch hier leider nicht so das Traumergebnis. Mit geschlossenem Gehäuse hab ich das System nach 30 Minuten Volllast auf 35° Wasser und die Cpu auf 75° bekommen. Nimmt man die Seitenwand raus gehts langsam wieder auf 30° Wasser und 70° Cpu runter. Sprich 1 Radiator Pull in und der Zweite Push Out scheint jetzt auch nicht unbedingt die Traumlösung zu sein. Ich überlege jetzt ob ich im Boden noch 3 Gehäuselüfter Frischluft einblasen lasse oder gleich noch den dritten 360er Radi einbaue, diesen einfach weil electricity experiments er rein passt und gut aussieht.

Aber selbst bei +40° Wasser war die Cpu bei irgendwas gegen 80° sprich unbedenklich und die Cpu bei ca 60° das sollte die doch auch kein Problem für ne GPU sein? Wiso kann da das System abstürzen? Evtl was anderes was durch den weggefallenen GPU Luftkühler jetzt im Gehäuse nicht mehr genug gekühlt wird? VRM könnens nicht sein, hab gas law questions and answers nen Monoblock die sind eisig. Beim kurzen check in HWinfo sprang mir noch der Mainbordwert PCH ins Auge der von ca 45° auf 70° hoch war. Weiß einer wo das ist und wie man das kühlt?

Ok Strudel war evtl. ein bisschen übertrieben. Der AGB ist ein Heatkiller Füllstand 90%. Bei mir ist der Einlass von unten gerade nach oben rein und der Auslass unten seitlich raus. Beim Systemstart läuft die Pumpe immer auf 100% und wird dann erst in Windows von mp electricity bill payment jabalpur der Software runtergeregelt (fand den Effekt irgendwie cool deswegen hab ich die Pumpe im Bios auf 100% gelassen). Bei volle Pulle kommen halt immer noch mal 1-2 Blasen zurück in den Agb, die Wasseroberfläche kommt sichtbar in Unruhe und wölbt sich zu den Rändern nach oben. Also kein Strudel im Sinne von Tornado aber zumindest sichtbare Bewegung. Den Durchfluss kann ich leider nicht messen, für ein Flowmeter bin ich aktuell noch zu geizig.

Die Cpu ist geköpft, das hat einiges gebracht irgendwas zwischen 10° und 20. Leider habe ich relativ hohe Schwankungen zwischen den Kernen. WLP ist die Thermal Grizzly Kryonaut. Die electricity and magnetism lecture notes fand ich erlich gesagt etwas mistig in der gasbuddy Anwendung, ich habe bis jetzt immer die WLP breitgestrichen das ging mit der aber nicht so richtig, da die extrem zäh bzw dickflüssig war und mehr am Spatel denn an der Cpu kleben geblieben ist. Hab dann kurzerhand Klecks in die Mitte gemacht (kleine Erbse) und drauf vertraut dass es so passt. Leider kann ich den Monoblock nicht einfach wieder abmachen um zu schauen, da nach 2x anschrauben die 2 Minischrauben oben bei den VRM schon sogut wie zerstört sind (ohne Gewaltanwendung einfach minderwertiges Zeug).